SYNO Woelki - Perfektes Sehen Wir sind ein Unternehmen, dass sich seit Jahren auf die optimale Korrektur von Fehlsichtigkeiten am Bildschirmarbeitsplatz spezialisiert hat. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Ihr Arbeiten zu perfektionieren. Unsere Themen: Sehen am Bildschirm, Sehen am Computer, Bildschirmbrillen, Bildschirmarbeitsplatzbrillen, Computerarbeitsplatzbrillen, Bildschirmarbeit, EDV-Brille, SYNO-Woelki ein Unternehmenszweig der Fa. Woelki Optik Inh. Witold Woelki AO-Meister Marktplatz 8 41516 Grevenbroich - Wevelinghoven
COPYRIGHT: 2011 SYNO - WOELKI
Allgemeines zur PC-Arbeit
Allgemeines zum Arbeiten am PC und welche Leistung unseren Augen abverlangt wird    Bei rund 6-8 Std. aktiver Bildschirmarbeit erfahren Ihre Augen rund 30000 Blickwechsel, 6-8000 Pupillenreaktionen, unterschiedliche Farben u. Kontraste, kombiniert mit unzähligen Kopf- und Halsdrehungen. UNSERE AUGEN und unser HALS-NACKENBEREICH leisten AKKORDARBEIT. Diese Belastungen erfahren alle, ob mit oder ohne Fehlsichtigkeit.   Die AmericanOptometricAssociation hat u.a. mit zahlreichen Studien belegt, dass nur rund 35% aller Beschäftigten am Bildschirmarbeitsplatz wirklich optimal und binokular sehen.   Bei unseren allg. Firmenbefragungen werden i.d.R. im Durchschnitt 8 von den nachfolgenden 11 Punkten bestätigt, was i.d.R. auf stets akuten Handlungsbedarf schließen läßt:  •	Augenbrennen •	verstärkte Augenrötung •	trockene Augen •	Druckgefühl u. erhöhte Anspannung im Stirnbereich •	Wahrnehmung undeutlicher Textstellen •	Textüberlagerungen •	Müdigkeitserscheinungen  •	Konzentrationsprobleme    •	Hals-Nackenprobleme •	Kopfschmerzen •	Gesteigerter „Respekt“ vor dem nächsten Arbeitstag   Zur Frage, ob der PC die Augen bleibend belastet > JEIN Bisher sind allgemein nur die o.g. Symptome bekannt, die mit Absetzen der Tätigkeit sich nach kurzer Zeit wieder stabilisieren und somit nicht irreversibel erscheinen.  Fast 70% aller Deutschen benötigen den Bildschirm täglich zur Bewältigung ihrer Arbeit.    Ein optimal nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichteter Arbeitsplatz sowie perfekt korrigierte Fehlsichtigkeiten reduzieren dabei wesentlich die zuvor genannten Begleiterscheinungen. Optimale Korrektionsbrillen, abgestimmt auf das jeweilige Arbeitsfeld ermöglichen ein konzentriertes, ermüdungsfreies und somit leistungsoptimiertes Arbeiten.   Entspannte Kopfhaltung und Entlastung der Hals-Nackenbereiche, auch gegenüber dem Arbeiten mit Gleitsichtgläsern sind bei optimierten Arbeitsplatzgläsern gewährleistet.  Regelmäßige Sitz- und Funktionskontrollen unterstützen die einwandfreie Funktion über die gesamte Nutzungsdauer.  Die bestehende Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung legt Mindestanforderungen für Bildschirmarbeitsplätze fest. Jedem Arbeitnehmer mit vorwiegend bildschirmorientierter Tätigkeit steht somit vor Aufnahme der Tätigkeit sowie in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung der Sehfähigkeit zu und bei Notwendigkeit die Versorgung mit einer entsprechenden Sehhilfe.  Der betriebliche Arbeitsschutz bzw. der arbeitsmedizinische Dienst ist hierfür der erste Ansprechpartner. Die von uns auf diesen und den folgenden Seiten mitgeteilten Informationen basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und unseren langjährigen Erfahrungen.  Es mag natürlich möglich sein, wie bei allen Dingen des täglichen Lebens, dass einzelne beratenden Fachleute bzw. Nutzer von EDV-Arbeitsplätzen andere Erfahrungen gemacht  haben. Habe ich eine EDV-Arbeitsplatz-Tätigkeit?  Wer zur Bewältigung der täglichen Arbeit „einen nicht unwesentlichen Teil“ (i.d.R. mehr als 2-3 Std. andauernder PC- Tätigkeit) den PC nutzen muss, besitzt i.d.R. einen EDV-Arbeitsplatz. Die Vorschriften für EDV-Arbeitsplätze sind seit 12.1996 durch die Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung geregelt.  Wie komme ich zu einer Bildschirm-Brille?  Jedem Mitarbeiter mit bildschirmorientierter Haupttätigkeit ist vor Dienstantritt und danach in regelmäßigen Abständen eine arbeitsmedizinische Untersuchung anzubieten.  Die damit einhergehende Untersuchung der Sehleistung stellt fest, ob und in welcher Weise die Versorgung mit einer entsprechenden Sehhilfe erforderlich ist. Die Notwendigkeit wird durch die Arbeitsmedizin und die entsprechenden betrieblichen Fachkräfte festgestellt. EDV- Arbeitsplatzgläser Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite Arbeitsstuhl Beleuchtung Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit Perfekte Haltung am Arbeitsplatz Entspannungsübungen für Ihre Augen EDV-Arbeit mit Kontaktlinsen Vorteile einer EDV-Brille Fassungsmodelle Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite Allgemeines zur PC-Arbeit Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite
SYNO Woelki - Perfektes Sehen Wir sind ein Unternehmen, dass sich seit Jahren auf die optimale Korrektur von Fehlsichtigkeiten am Bildschirmarbeitsplatz spezialisiert hat. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Ihr Arbeiten zu perfektionieren. Unsere Themen: Sehen am Bildschirm, Sehen am Computer, Bildschirmbrillen, Bildschirmarbeitsplatzbrillen, Computerarbeitsplatzbrillen, Bildschirmarbeit, EDV-Brille, SYNO-Woelki ein Unternehmenszweig der Fa. Woelki Optik Inh. Witold Woelki AO-Meister Marktplatz 8 41516 Grevenbroich - Wevelinghoven
COPYRIGHT: 2011 SYNO - WOELKI
Allgemeines zur PC-Arbeit
Allgemeines zum Arbeiten am PC und welche Leistung unseren Augen abverlangt wird    Bei rund 6-8 Std. aktiver Bildschirmarbeit erfahren Ihre Augen  rund 30000 Blickwechsel,6-8000 Pupillenreaktionen, unterschiedliche Farben u. Kontraste, kombiniert mit unzähligen Kopf- und Halsdrehungen. UNSERE AUGEN und unser HALS-NACKENBEREICH leisten AKKORDARBEIT. Diese Belastungen erfahren alle, ob mit oder ohne Fehlsichtigkeit.   Die AmericanOptometricAssociation hat u.a. mit zahlreichen Studien belegt, dass nur rund 35% aller Beschäftigten am Bildschirmarbeitsplatz wirklich optimal und binokular sehen.   Bei unseren allg. Firmenbefragungen werden i.d.R. im Durchschnitt 8 von den nachfolgenden 11 Punkten bestätigt, was i.d.R. auf stets akuten Handlungsbedarf schließen läßt:  ·	Augenbrennen ·	verstärkte Augenrötung ·	trockene Augen ·	Druckgefühl u. erhöhte Anspannung im Stirnbereich ·	Wahrnehmung undeutlicher Textstellen ·	Textüberlagerungen ·	Müdigkeitserscheinungen  ·	Konzentrationsprobleme    ·	Hals-Nackenprobleme ·	Kopfschmerzen ·	Gesteigerter „Respekt“ vor dem nächsten Arbeitstag   Zur Frage ob der PC die Augen bleibend belastet > JEIN Bisher sind allgemein nur die o.g. Symptome bekannt, die mit Absetzen der Tätigkeit sich nach kurzer Zeit wieder stabilisieren und somit nicht irreversibel erscheinen.  Fast 70% aller Deutschen benötigen den Bildschirm täglich zur Bewältigung ihrer Arbeit.    Ein optimal nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerich-teter Arbeitsplatz sowie perfekt korrigierte Fehlsichtigkeiten reduzieren dabei wesentlich die zuvor genannten Begleiter-scheinungen. Optimale Korrektionsbrillen, abgestimmt auf das jeweilige Arbeitsfeld ermöglichen ein konzentriertes, ermüdungsfreies und somit leistungsoptimiertes Arbeiten.   Entspannte Kopfhaltung und Entlastung der Hals-Nacken-bereiche, auch gegenüber dem Arbeiten mit Gleitsichtgläsern sind bei optimierten Arbeitsplatzgläsern gewährleistet.  Regelmäßige Sitz-und Funktionskontrollen unterstützen die einwandfreie Funktion über die gesamte Nutzungsdauer.  Die bestehende Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung legt Mindestanforderungen für Bildschirmarbeitsplätze fest. Jedem Arbeitnehmer mit vorwiegend bildschirmorientierter Tätigkeit steht somit vor Aufnahme der Tätigkeit sowie in regel-mäßigen Abständen eine Überprüfung der Sehfähigkeit zu und bei Notwendigkeit die Versorgung mit einer entsprechenden Sehhilfe.  Der betriebliche Arbeitsschutz bzw. der arbeitsmedizinische Dienst ist hierfür der erste Ansprechpartner. Die von uns auf diesen und den folgenden Seiten mitgeteilten Informationen basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und unseren langjährigen Erfahrungen.  Es mag natürlich möglich sein, wie bei allen Dingen des täglichen Lebens, dass einzelne beratenden Fachleute bzw. Nutzer von EDV-Arbeitsplätzen andere Erfahrungen gemacht haben. Habe ich eine EDV-Arbeitsplatz-Tätigkeit?  Wer zur Bewältigung der täglichen Arbeit „einen nicht unwesentlichen Teil“ (i.d.R. mehr als 2-3 Std. andauernder PC- Tätigkeit) den PC nutzen muss, besitzt i.d.R. einen EDV-Arbeitsplatz. Die Vorschriften für EDV-Arbeitsplätze sind seit 12.1996 durch die Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung geregelt.  Wie komme ich zu einer Bildschirm-Brille?  Jedem Mitarbeiter mit bildschirmorientierter Haupttätigkeit ist vor Dienstantritt und danach in regelmäßigen Abständen eine arbeitsmedizinische Untersuchung anzubieten.  Die damit einhergehende Untersuchung der Sehleistung stellt fest, ob und in welcher Weise die Versorgung mit einer entsprechen-den Sehhilfe erforderlich ist. Die Notwendigkeit wird durch die Arbeitsmedizin und die entsprechenden betrieblichen Fachkräfte festgestellt. EDV- Arbeitsplatzgläser Zurück zur Startseite Fassungsmodelle Zurück zur Startseite Allgemeines zur PC-Arbeit Zurück zur Startseite Arbeitsstuhl Beleuchtung Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit Perfekte Haltung am Arbeitsplatz Entspannungsübungen für Ihre Augen EDV-Arbeit mit Kontaktlinsen Vertrieb/Service Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite Informationen zu unserem Unternehmen Informationen zu unserem Unternehmen Wir suchen weitere Stützpunktpartner Wir suchen weitere Stützpunktpartner Vertriebsbereich Vertriebsbereich Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service Vertrieb/Service